Bauwerksabdichtung

Die Bauwerksabdichtung von Neu- oder Altbauten ist eine der wichtigsten Arbeiten an Gebäuden. In der Neubauabdichtung arbeiten wir entsprechend der DIN bzw. den KMB-Richtlinien.

Der Untergrund wird für die Abdichtung vorbereitet und grundiert. Es werden Hohlkehlen eingebaut und Bitumen-Dickbeschichtungen im Spritzverfahren aufgebracht. Anschließend wird der Keller gedämmt und geschützt. In Zusammenarbeit mit einem Baustofflieferanten kann die Gewährleistung auf 10 Jahre verlängert werden.

Handelt es sich um eine nachträgliche Kellersanierung schachten wir das Gebäude mit eigenen Geräten frei, und dichten das Kellermauerwerk im System ab. Das einzusetzende System richtet sich nach dem Schadensbild und den verschiedenen Untergründen.

Häufige Schadensursachen können sein:

Betonkeller
 
undichte Boden/Wandanschlüße, Risse in den Wänden, nicht abgedichtete Spreizen, Kondensatprobleme, Hinterläufigkeit bei Sandwichelementen, undichte Versorgungsanschlüsse usw.

Gemauerte Keller
 
undichte Boden/Wandanschlüsse, nicht fachgerecht eingebaute Kehlen bzw. Sperrputze, Wandrisse, undichte Versorgungsanschlüsse usw.

Bodenplatten
 
Risse in den Betonplatten, keine Dampfsperren, undichte Rohranschlüsse